Vergrößernde Sehhilfen

Etwa eine Million Menschen in Deutschland leiden nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation WHO unter einer Sehbehinderung. Ihr Sehvermögen beträgt nach der gesetzlichen Definition trotz optimal angepasster Brille weniger als 30 % der normalen Sehkraft. Es gibt viele Ursachen für eine Sehbehinderung. Häufigste Ursache ist die altersbedingte Makuladegeneration, eine häufig durch Diabetes hervorgerufene Erkrankung der Netzhaut. Andere Augenerkrankungen wie beispielsweise Netzhautablösung, Grauer und Grüner Star führen ebenfalls zu einem erheblichen Sehschärfenverlust.

 Eine Sehbehinderung kann jeden treffen. Sie tritt aber überwiegend im Alter auf.

Was kann man tun? Am besten ist es natürlich, wenn man die Grundkrankheit behandeln kann und das Sehvermögen sich wieder regeneriert. Wenn dies nicht möglich ist, helfen oft vergrößernde Sehhilfen, um trotz verminderter Sehkraft wieder besser zu sehen. 

Was sind vergrößernde Sehhilfen?

Vergrößernde Sehhilfen sind alle optischen und elektronischen Hilfsmittel, die den Verlust der Sehschärfe durch Vergrößerung der Netzhautbilder kompensieren. Die meisten Sehbehinderten möchten mittels einer vergrößernden Sehhilfe eine Hilfe zum Lesen erhalten. Es gibt mittlerweile aber auch Lupen, die beispielsweise für das Fernsehen nutzbar sind. 

Sie benötigen ein extra großes Sehfeld? Eine sehr helle, blendfreie Ausleuchtung? Einfache Bedienung und Einstellung? Das richtige Produkt zu finden, ist nicht einfach. Wir beraten Sie umfassend und zeigen Ihnen gerne verschiedene Möglichkeiten, um das optimale Sehergebnis zu erzielen. 

Es sollte immer bedacht werden: durch den Augenarzt ist eine genaue Abklärung der Ursachen einer Sehbehinderung und deren Therapiemöglichkeiten notwendig. Darauf folgt die genaue Prüfung der verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten vergrößernder Sehhilfen durch uns. Mit der geeigneten vergrößernden Sehhilfe kommt dann in vielen Fällen wieder ein Stück Lebensqualität zurück.