Brille und Kontaktlinsen – ein perfektes Team

Die Zeiten, in denen die Brille nur dem besseren Sehen diente, sind längst vorbei. Heute sind Brillen ein wichtiges Stilelement für alle, die Spaß an Mode und Style haben. 

Dennoch gibt es mitunter Situationen, in denen man gerne auf die Sehhilfe verzichten möchte. Bei sportlichen Aktivitäten beispielsweise ist eine konventionelle Brille in der Regel ein Störfaktor. Und wer als Brillenträger gerne kocht, ärgert sich vielleicht über beschlagene oder durch Fettspritzer verschmutzte Gläser. 

Um auch in solchen Situationen den vollen, ungestörten Durchblick zu behalten, bieten sich Kontaktlinsen an. Die kleinen transparenten Sehhilfen bieten nicht nur optimalen Sehkomfort bei sportlichen Aktivitäten, sondern haben auch den Vorteil, dass sie selbst bei großen Temperaturschwankungen und hoher Luftfeuchtigkeit nicht beschlagen. Das macht sie beispielsweise auch in der Sauna zur optimalen Alternative zur Brille. Und auch um einen cleanen Look – etwa im edlen Abendkleid – zu unterstreichen, bieten sich die kleinen Haftschalen an.

Wiederum gibt es auch Anlässe, in denen die Brille die Sehhilfe der Wahl ist. Bei einer Erkältung oder Grippe beispielsweise können Keime ins Auge gelangen, weswegen Augenärzte und Optiker jetzt von Kontaktlinsen abraten. Ebenso empfiehlt sich eine Brille, wenn nur kurzfristig eine Sehhilfe benötigt wird. Das wäre etwa beim Autofahren oder Lesen.

Die Frage „Kontaktlinsen oder Brille?“ stellt sich also nicht. Die Lösung für eine optimale und entspannte Sicht ist ein Mix aus einer stylischen Brillenfassung und Kontaktlinsen. Da sich das Auge schnell an Kontaktlinsen gewöhnt, lassen sie sich problemlos zwischendurch als Alternative zur Brille nutzen. Beide Sehhilfen bieten ihren Trägern je nach Bedarf Vorteile.

Wir beraten Sie umfassend, damit Sie die individuell richtige Kombination für sich finden und die komplette Bandbreite heutiger Möglichkeiten ausnutzen können.